So könnte es aussehen am 5. Juni im Romberpark: Das jedenfalls wünscht sich Bernard Austermann.
So könnte es aussehen am 5. Juni im Romberpark: Das jedenfalls wünscht sich Bernard Austermann. © picture alliance/dpa
Weltumwelttag

Dortmunder: „Es muss uncool sein, Müll wegzuschmeißen und cool, ihn aufzuheben“

Der 5. Juni ist der Weltumwelttag. Jetzt ruft ein Dortmunder dazu auf, der Umwelt vor der eigenen Haustür zu helfen und mit anzupacken – Corona-konform und in individuellen Aktionen.

Mit der Umwelt und leider auch mit ihrer Vermüllung kennt sich Bernard Austermann aus. Weltweit hilft er als Mitglied bei den Rotariern und der Aktionsgruppe „End Plastic Soup“, die Umwelt sauber zu halten. Es ist ihm eine Herzensangelegenheit.

Es gibt keine organisierte Sammel-Aktion

Viel Bereitschaft, mitzumachen

Über die Autorin
Redakteurin
Leben erleben, mit allem was dazugehört, das ist die Arbeit in einer Lokalredaktion, und das wird auch nach mehr als 30 Jahren niemals langweilig, in der Heimatstadt Dortmund sowieso nicht. Seriöse Recherche für verlässliche Informationen ist dabei immer das oberste Gebot.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.