B236

Falschfahrer auf B236: Polizei stoppt Fahrer am Montag in Höhe Hörde

Zwischenfall auf der B236: Zwischen Aplerbeck und Schwerte war am Montagmittag ein Falschfahrer unterwegs. In den Tunneln Wambel und Berghofen wurde die Schrankenanlage aktiviert.
Auf der B236 zwischen Dortmund und Schwerte war am Montagmittag (25.7.) ein Falschfahrer unterwegs.
Auf der B236 zwischen Dortmund und Schwerte war am Montagmittag (25.7.) ein Falschfahrer unterwegs. © Althoff

Auf der B236 kam es am Montagmittag (25.7.) zu einem Zwischenfall: Eine Verkehrsmeldung machte Autofahrer auf einen Falschfahrer aufmerksam und riet zu besonderer Vorsicht: „Achtung! Ihnen kommt ein Falschfahrer entgegen!“

Der Fahrer eines Mercedes soll von der B1 falsch auf die B236 aufgefahren sein. Statt wie vorgesehen Richtung Lünen zu fahren, war der Fahrer auf der Richtungsfahrbahn Lünen Richtung Schwerte unterwegs, heißt es vonseiten der Polizei.

Sperrungen wieder aufgehoben – Falschfahrer wird befragt

Um 13.20 Uhr sei die Polizei über den Falschfahrer informiert worden, so Polizeisprecher Peter Bandermann. Daraufhin seien die Anschlussstellen der B236 in dem Bereich zwischen Tunnel Wambel und Tunnel Berghofen vorsorglich gesperrt worden, damit keine weiteren Autos auffahren konnten. Die Schrankenanlagen der Tunnel seien aktiviert worden.

Um 13.50 Uhr sei das verdächtige Fahrzeug in Höhe Hörde erkannt und angehalten worden, so Bandermann. Die Tunnel wurden daraufhin wieder für den Verkehr freigegeben.

Jetzt müsse herausgefunden werden, wie es dazu kommen konnte und ob der Fahrer seine Fahrt fortsetzen kann. Die Ermittlungen dauern an, der Fahrer wurde am frühen Montagnachmittag noch befragt. Weitere Informationen will die Polizei nach eigenen Angaben erst am Dienstag bekannt geben.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.