Hier kommt im Moment keiner drüber – zumindest theoretisch. Immer wieder versuchen Fußgänger, die Baustelle über die Gleise zu umgehen. © Jörg Bauerfeld
Zwischen Dortmund und Witten

Gesperrter Bahnübergang: Anwohner nehmen gefährlichen Weg über die Schienen

Ein gesperrter Bahnübergang bereitet Anwohnern in Dortmund-Kruckel und im benachbarten Witten-Rüdinghausen große Sorgen. Jetzt zeichnet sich eine Lösung ab.

Es ist eine Lebensader, die plötzlich gekappt wurde: der Bahnübergang an der Menglinghauser Straße, der praktisch die Grenze zwischen Dortmund und Witten bildet. Die Bahn baut die ganze Sache um. Ein Projekt, das sich vermutlich bis Ende Juni 2021 ziehen wird.

Bauzäune sollen das Betreten der Schienen verhindern

Mit dem Auto geht es nur über einen weiten Umweg

Die Bahn geht in einem neuen Flyer nicht auf die Sorgen ein

Über den Autor
Redakteur
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.