Die geflüchtete Familie aus der Ukraine freut sich nach ihrer Ankunft in Dortmund-Schüren.
Die geflüchtete Familie aus Charkiw ist erleichtert nach der Ankunft in Schüren. Ivan Gerne bereitet im Keller Luftmatratzen vor. © Johannes Staab
Ukraine-Krieg

Ehepaar Gerner aus Schüren nimmt Familie mit neun Kindern aus zerstörtem Charkiw auf

Ivan Gerner (50) aus Dortmund-Schüren kümmert sich gemeinsam mit seiner Frau Lisa aktuell fast rund um die Uhr um Geflüchtete aus der Ukraine. Für eine Familie aus Charkiw bezog er nun Matratzen im Keller.

Es ist 22.30 Uhr am Mittwochabend (9.3.), als die ukrainische Familie um Vater Andrej völlig ausgelaugt in Dortmund-Schüren ankommt. Ein Bus setzt sie direkt vor dem Haus von Familie Gerner ab. Ein Bus, den Ivan Gerner mitorganisiert hat.

Nachbarn helfen mit

„Russischer Opa wurde von Deutschen erschossen, deutscher Opa von Russen“

Gerners Hilfe spricht sich rum

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.