Sparsam, langlebig, wartungsarm und hell soll die neue LED-Straßenbeleuchtung sein. Doch es gibt noch Ausfälle.
Sparsam, langlebig, wartungsarm und hell soll die neue LED-Straßenbeleuchtung sein. Doch es gibt noch Ausfälle. © Rüdiger Barz
Straßenbeleuchtung

Neue Laternen bleiben seit Monaten dunkel – auch an Gefahrenstellen

Mehr Licht und weniger Ausfälle versprechen neue Straßenlaternen, von denen allein im Stadtbezirk Hörde 2500 installiert werden. Doch noch leuchten nicht alle so, wie sie sollten.

Bis zum Jahr 2025 werden in Dortmund fast 25.000 Straßenlaternen erneuert, davon fast 2500 im Stadtbezirk Hörde. Die neue Technik mit LED ist energiesparender, wartungsarm und smart. Sie verfügt über moderne Steuerungs- und Meldetechnik, die es erlaubt, die Leuchten aus der Ferne zu bedienen und Störungen zu erkennen. So weit die Theorie.

Anwohner befürchtet Gefahrenstelle für Ortsfremde

Einfaches System für Störungsmeldungen im Internet

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 2001 in der Redaktion Dortmund, mit Interesse für Menschen und ihre Geschichten und einem Faible für Kultur und Wissenschaft. Hat einen Magister in Kunstgeschichte und Germanistik und lebt in Dortmund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.