An der Alten Benninghofer Straße entsteht ein besonderes Wohnprojekt in der ehemaligen Polizeiwache.
An der Alten Benninghofer Straße entsteht ein besonderes Wohnprojekt in der ehemaligen Polizeiwache. © Susanne Riese
Wohnprojekt

Neue Wohnungen in der alten Polizeiwache Hörde

In der ehemaligen Polizeiwache Hörde sollen 23 neue Wohnungen entstehen. Ein kurioses Tauchbecken im Keller gehört dazu – und ebenso das düstere Kapitel in der Geschichte des Gebäudes.

Lange Flure mit vielen Türen, schmucklose Räume, gleichförmige Fensterreihen und ein zentrales Treppenhaus: Die ehemalige Polizeiwache in Hörde ist ein typisches Behördenhaus. Ein Wohnprojekt aber soll etwas ganz Besonderes aus der rot verziegelten Immobilie an der Alten Benninghofer Straße machen, aus der die Polizei 2014 ausgezogen ist.

Die alte Polizeiwache Hörde im Wandel

Empfangstresen der alten Wache steht noch

Ein Voll- und ein Dachgeschoss kommen hinzu

Mieter sind zugleich auch Eigentümer

Düsteres Kapitel in der Geschichte ist Bewohnern bewusst

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 2001 in der Redaktion Dortmund, mit Interesse für Menschen und ihre Geschichten und einem Faible für Kultur und Wissenschaft. Hat einen Magister in Kunstgeschichte und Germanistik und lebt in Dortmund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.