Polizei

Polizeiinspektion 3 hat eine neue Leitung: Das geht auch Aplerbeck etwas an

Das gibt es auch nicht so oft: Eine Polizeiinspektion, die gleich für zwei Kommunen zuständig ist – oder zumindest für Teile davon. Es geht um Lünen und um einige Stadtbezirke in Dortmund.
Polizeipräsident Georg Lange und die neue Leiterin der Polizeiinspektion 3, Nicole Pletha. © Polizei

Einer der Stadtbezirke, um die es geht, liegt im Dortmunder Süden: nämlich Aplerbeck. Zusammen mit den Wachen in Asseln, Scharnhorst und Körne sowie Lünen gehört die Wache an der Schüruferstraße mit zur Polizeiinspektion 3. Und die hat eine neue Leiterin.

Polizeioberrätin Nicole Pletha heißt diese, ist 49 Jahre alt und tritt die Nachfolge von Polizeidirektor Johannes Schulte an, der die Polizeiinspektion fünf Jahre lang leitete und nun in den Ruhestand gegangen ist.

Neue Leiterin war vorher in Herne

Nicole Pletah war zuvor in Herne unterwegs, wo sie ebenfalls eine Polizeiinspektion geleitet hat. Polizeipräsident Gregor Lange begrüßte die neue Führungskraft in ihrer neuen dienstlichen Heimat.

„Ich bin froh, dass es uns gelungen ist mit Nicole Pletha eine Leiterin für die PI 3 zu finden, die bereits Erfahrungen in der Führung einer Polizeiinspektion gesammelt hat. Und das in einer Großstadt hier bei uns im Ruhrgebiet.“

„Die Polizeiinspektion 3 ist allein dadurch eine besondere Polizeiinspektion, weil sie in den örtlichen Zuständigkeitsbereich von zwei Kommunen fällt – Dortmund und Lünen“, sagt Nicole Pletah. Es sei für sie eine sehr spannende Aufgabe, auf die sie sich sehr freue.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.