Bei einer öffentlichen Toilette wird so ein Schild bald nicht mehr zu sehen sein. Hier wird es einen Ein-und Ausgang für alle Geschlechter geben. © Jörg Bauerfeld
Botanischer Garten Rombergpark

Rombergpark: Besonderes Unisex-WC und der Plan für neue stille Örtchen

Das mit den Toiletten im Rombergpark ist ja so eine Sache. Viele stille Örtchen gibt es nicht, die man besuchen kann. Das soll sich aber ändern. Durch Sanierung, aber auch durch Neubauten.

Für die Besucher des Botanischen Gartens Rombergpark offenbart sich in gewissen Druckmomenten ein kleineres Problemchen – die Anzahl an stillen Örtchen. „Wenn die Toiletten zu wenig sind, haben unsere Gärtner viel aufzuräumen“, sagt Dr. Patrick Knopf, Leiter des Botanischen Gartens. Dann ist es so, dass sich zahlreiche Besucher in die Büsche schlagen, um sich zu erleichtern.

Im Moment nur drei öffentliche Toiletten im Park

Gespräche mit dem Zoo über einen neuen Toilettenbau

Über den Autor
Redakteur
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.