Schultenhof lädt nach Einbruch zum „Büdchen-Verkauf“: „Wir improvisieren einfach“

Redakteur
Schultenhof
Aus einer Notsituation hat das Team des Schultenhofes das Beste gemacht. Nach dem Einbruch wird jetzt erst einmal improvisiert. © Schultenhof
Lesezeit

Erst war es nur eine Idee, die jetzt aber vom Team des Schultenhofes an der Stockumer Straße sehr schnell umgesetzt wurde. Nach dem Einbruch und der Verwüstung des Hofladens sowie des dazugehörigen Cafés haben die Mitarbeiter der Awo-Werkstätten kurzerhand einen „Büdchenverkauf“ organisiert.

In Richtung Bolmke, auf der sonnengefluteten Terrasse des Cafés, stehen jetzt Waren zum Verkauf: Gemüse und Produkte des eigenen landwirtschaftlichen Betriebes. Dinge, die sonst im Hofladen angeboten werden.

Bis auf montags ist der Verkauf geöffnet

„Wir haben das in einer Nacht- und Nebelaktion hinbekommen“, sagt Marthe Pflüger, Leiterin des Schultenhofes. Gemeint ist der Fensterverkauf, der ab sofort angeboten wird. Außer montags ist hier täglich von 11 bis 17 Uhr geöffnet. „Es gibt Backwaren wie Brötchen, Coffee-to-go-Verkauf, hofeigene Produkte wie Eier und Gemüse und das, was der Laden schon hergibt“, sagt Marthe Pflüger. „Wir improvisieren jetzt einfach. Wenn einer einen Liter Milch braucht, bekommt er auch den.“

Marthe Pfüger auf dem Schultenhof
Marthe Pfüger im Hofladen: Hier ist durch einen ausgeleerten Feuerlöscher alles verschmutzt worden. Auch in die elektrischen Geräte ist das Pulver gelangt. © Jörg Bauerfeld

Die Mitarbeiter hätten sich unglaublich über den Fensterverkauf gefreut und auch die Kunden hätten das Angebot schon gut genutzt. „Ich hoffe, dass jetzt zahlreiche Besucher das schöne Wetter nutzen und uns besuchen.“ Schon kurz nach dem Einbruch in der Nacht auf den 3. Oktober stand das Telefon von Marthe Pflüger nicht mehr still. „Alle haben gefragt, wann es weitergeht mit dem Verkauf.“

Auf dem Schultenhof hofft man nun, dass man bald normalem Geschäft zurückkehren kann. Mindestens bis nächste Woche wird es aber noch dauern, bis alle Schäden des Einbruchs und des nachfolgenden Vandalismus beseitigt sind.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin