Mächtig was los an der Schweizer Allee: Zur Vorbereitung auf den neuen Anbau werden zurzeit mächtige Stahlbohlen in die Erde gerammt. © Jörg Bauerfeld
Gymnasium an der Schweizer Allee

Schutz vor Hoch- und Grundwasser: Gymnasium-Anbau wird in „Wanne“ verfrachtet

Der Lehrerparkplatz ist verschwunden. Ein riesiger Bagger hat hier mächtige „Stahlplatten“ in den Boden gerammt. Für den Anbau des Gymnasiums, der in einer speziellen Bauweise errichtet wird.

Die Größe des neuen Anbaus an das Gymnasium an der Schweizer Allee (Gadsa) kann man schon erahnen. Ein mächtiger Bagger hat seit einigen Tagen dicke Stahlspundbohlen in den Aplerbecker Boden gerammt, die zusammengenommen die Form des entstehenden Gebäudes andeuten. Es sind sozusagen die Vorarbeiten für eine spezielle „Bauart“.

Appelbecke wird noch renaturiert

Über den Autor
Redakteur
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.