Diego Janke am DJ-Pult im Aplerbecker Ratskeller. Wann er hier wieder für Stimmung sorgen kann, steh in den Sternen. © Jörg Bauerfeld
Party-Branche in Coronazeiten

Seit 100 Tagen ohne Job – Corona zwingt Dortmunder DJ in die Knie

Seit Mitte März geht nichts mehr am DJ-Pult: Keine privaten Feiern, keine öffentlichen Partys und die Clubs und Diskotheken sind auch geschlossen. Eine Branche steuert auf den Abgrund zu.

Wenn man jemanden als alten Haudegen am DJ-Pult bezeichnen kann, dann ist es Diego Janke, besser bekannt als DJ Diego. Seit 40 Jahren sorgt der heute 57-Jährige für Stimmung auf den Tanzflächen. Aber so eine Krise wie jetzt, hervorgerufen durch die Corona-Pandemie und den daraus resultierenden Verboten, hat er noch nie erlebt.

Kein Auftrag mehr

Aushilfsjob zur Überbrückung

Hoffnung bleibt

Über den Autor
Redakteur
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.