Rudi Strothmüller (l.) und Sabine Murza erhielten nach 23 Jahren zum Ende ihrer Sinatra-Revue „My Way“ eine Foto-Torte überreicht. © Dietmar Bock
Abschiedskonzert in Hörde

Show-Kuchen versüßt das Ende der „My Way“-Revue im Hansa-Theater

Rudi Strothmüller und Sinatra verbindet viel. Jetzt ist nach 23 Jahren Schluss mit der Revue „My Way“, die eine enorme Bedeutung für das Hansa-Theater hat. Das Abschiedskonzert war ergreifend.

Frank Sinatra sang einst „I did it my way”. Rudi Strothmüller, Jost Krüger und Sabine Murza taten es ihm gleich. Auch sie machten es auf ihre Weise. Sehr erfolgreich. 23 Jahre lang waren sie mit „My Way“ auf vielen Bühnen erfolgreich. Am Samstag (12.3.) beendeten sie die Show, die für sie wie das Hansa-Theater etwas Besonderes war. Zum Abschied gab es Kuchen mit Show-Titelbild, Urkunden und lange stehende Ovationen.

„Das war sehr ergreifend“

Sinatra als Theater-Mitbegründer

Nachwuchs zum Saisonabschluss

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Wie der Name schon sagt, habe ich BOCK auf Sport, Kultur und Politik. Sportliche Schwerpunkte sind: Ringen, Judo, Grappling. Kulturell begeistert mich politisches Kabarett, Kirchen-Kabarett, Comedy, Musical, Rock-Konzerte und andere Musikveranstaltungen, Theater, jede Art von Kleinkunst usw.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.