Auf diesen Bänken trifft sich regelmäßig eine Trinkerszene.
Auf diesen Bänken trifft sich regelmäßig eine Trinkerszene. © Jörg Bauerfeld
Alkohol und Ärger

Trinkerszene soll verjagt werden: Mehr Polizeipräsenz gefordert

Es soll mehr Druck ausgeübt werden. Auf die Menschen, die sich auf dem Aplerbecker Marktplatz regelmäßig treffen, trinken und vor allem lärmen. Anwohner und Geschäftsleute haben es satt.

Es gibt sicher schlechtere Plätze, um in Gesellschaft Alkohol zu trinken. Die Bänke auf dem Marktplatz an der Südseite des historischen Amtshauses, zur Schüruferstraße hin, laden zum Verweilen ein. Und falls es mal ein wenig von Oben nässt, gibt es ja noch die alten Bäume, die Schutz bieten.

Lärm und es werde an Hauswände uriniert

Kinderarzt und Eisdiele gleich nebenan

Mehr Engagement durch die Polizei

Über den Autor
Redakteur
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.