Die Tull-Villa am Phoenix-See leidet sichtlich unter dem Leerstand.
Die Tull-Villa am Phoenix-See leidet sichtlich unter dem Leerstand. © Susanne Riese
Besondere Immobilie

Tull-Villa am Phoenix-See kurz vor der Zwangsversteigerung verkauft

Die wechselvolle Geschichte der Tull-Villa am Phoenix-See geht weiter. Eigentlich sollte die Immobilie zwangsversteigert werden. Doch kurz vor dem Termin fand sich eine andere Lösung.

Die Tull-Villa neben der Hörder Burg ist nach wie vor ein Blickfang am Phoenix-See. Auch wenn der lange Leerstand und der unvollendete Um- und Anbau dem historischen Gebäude nicht gut getan haben. Ein Café und ein Musikkonservatorium sollten dort einziehen, doch diese Pläne für die ehemalige Direktoren-Villa haben sich zerschlagen.

Antrag auf Zwangsversteigerung wurde zurückgenommen

Gutachten geht von Wertsteigerung aus

Über die Autorin
Redakteurin
Seit 2001 in der Redaktion Dortmund, mit Interesse für Menschen und ihre Geschichten und einem Faible für Kultur und Wissenschaft. Hat einen Magister in Kunstgeschichte und Germanistik und lebt in Dortmund.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.