Aufgeben kommt für die Mitglieder der Bürgerinitiative, die hier vor der Freifläche an der Gotthelfstraße stehen, nicht in Frage. Im Gegenteil: Sie behalten sie abhängig vom weiteren Verlauf der Planungen rechtliche Schritte vor und wollen gegebenenfalls einen externen Gutachter einschalten.
Aufgeben kommt für die Mitglieder der Bürgerinitiative, die hier vor der Freifläche an der Gotthelfstraße stehen, nicht in Frage. Im Gegenteil: Sie behalten sich abhängig vom weiteren Verlauf der Planungen rechtliche Schritte vor und wollen gegebenenfalls einen externen Gutachter einschalten. © Britta Linnhoff
Standort Gotthelfstraße

Umspannwerk sorgt weiter für Zwist – DEW21 will Alternativen prüfen

DEW21 hat vor kurzem verkündet, dass die Fläche an der Gotthelfstraße der „ideale Standpunkt“ für das geplante Umspannwerk sei. Die Entscheidung ist umstritten. Die Proteste gehen weiter.

Im vergangenen Jahr sorgte das geplante Umspannwerk der DEW21, das in Kleinholthausen entstehen soll, unter anderen für Protest. 200 Anwohner starteten eine Unterschriftenaktion, auch die Politik zeigte sich zuletzt skeptisch.

Thema kommt erneut in Bezirksvertretung und Ausschuss

„Trägt zum Wohnwert der Umgebung nicht unerheblich bei“

Grüngürtel gehört noch zu Hof Meyerhoff

„Die grüne Wiese ist am einfachsten“

Ihre Autoren
Redakteurin
Leben erleben, mit allem was dazugehört, das ist die Arbeit in einer Lokalredaktion, und das wird auch nach mehr als 30 Jahren niemals langweilig, in der Heimatstadt Dortmund sowieso nicht. Seriöse Recherche für verlässliche Informationen ist dabei immer das oberste Gebot.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.