Baustellen in Dortmund

Vier Buslinien betroffen: Verbindungsstraße im Dortmunder Süden wird gesperrt

Auf weite Umwege müssen sich die Autofahrer ab Montag (8.3.) einstellen. Dann wird eine Hauptachse im Dortmunder Süden für zwei Wochen gesperrt. Das hat auch Auswirkungen auf den Nahverkehr.
Die Baufahrzeuge stehen schon bereit. Am Montag (8.3.) starten die Bauarbeiten. © Jörg Bauerfeld

Bevor es auf der Höchstener Straße Anfang April mit einer Großbaustelle losgeht, wird es an der Benninghofer Straße zu Bauarbeiten kommen. Die Hauptachse zwischen Hörde, dem Dortmunder Süden und der Zufahrt zur A1, wird ab Montag (8.3.) für zwei Wochen voll gesperrt.

Der Grund sind Kanalarbeiten. Die Straße wird in Höhe Hausnummer 257, also in Höhe der alten Loh-Grundschule gesperrt. Hier muss ein Teil des Kanals saniert werden. Wenn alles nach Plan läuft, sollen die Arbeiten bis zum Montag (22.3.) beendet sein.

Umleitungen auch für den öffentlichen Nahverkehr

In der Zeit der Sperrung wird der Verkehr über den Niederhofer Kohlenweg und dem Roten Weg umgeleitet. Auch die Busse fahren in dieser Zeit eine Umleitung. Betroffen sind die Linien 432, 433, 434 und NE5.

Es entfallen die Haltestellen „Im Papenkamp“ und „Benninghofer Heide“. Auf der Straße Roter Weg (in Höhe der Hausnummern 14 und 51, sowie jeweils gegenüber) werden Ersatzhaltestellen eingerichtet.

Lesen Sie jetzt