Hausärzte bitten die Patienten um mehr Geduld bei der Vergabe von Terminen zur Corona-Impfung.
Hausärzte bitten die Patienten um mehr Geduld bei der Vergabe von Terminen zur Corona-Impfung. © Jörg Bauerfeld
Corona-Impfung

„Wir träumen schon vom Impfen“: Hausärzte stehen unter immensem Druck

In den Hausarztpraxen steht das Telefon nicht mehr still. Alle wollen einen Impftermin – aber nicht alle sind auch verständnisvoll oder dankbar. Die Mitarbeiter sind mit den Kräften am Ende.

Sie machen es weiterhin gerne und sind auch immer für ihre Patienten da, da sind sich die fünf Ärztinnen und Ärzte aus Sölde einig. Zusammen haben sie in ihren drei Praxen die Corona-Impfungen organisiert. Wird in der einer Praxis geimpft, übernehmen die beiden anderen die „Tagespatienten“ der impfenden Praxis.

Eine logistische Meisterleistung

Der Arzt meldet sich beim Patienten

Darum ist das Impfen in den Hausarztpraxen so schwierig

Über den Autor
Redakteur
Jörg Bauerfeld, Redakteur, berichtet hauptsächlich in Wort, Bild und Ton aus dem Dortmunder Süden.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.