Spezialkräfte von Polizei, Feuerwehr und Landeskriminalamt untersuchten auch am Freitag die Wohnung in Lütgendortmund, in der Waffen und Sprengstoff gefunden worden war.
Spezialkräfte von Polizei, Feuerwehr und Landeskriminalamt untersuchten auch am Freitag die Wohnung in Lütgendortmund, in der Waffen und Sprengstoff gefunden worden war. © Lukas Wittland
Sprengstoff-Funde

68-jähriger Waffenbesitzer aus Lütgendortmund aus Polizeigewahrsam entlassen

Tag drei der Durchsuchung in der Volksgartenstraße: Die Polizei untersucht weiter die Wohnung eines 68-jährigen Dortmunders, der heute aus dem Polizeigewahrsam entlassen wurde.

Den dritten Tag in Folge haben Spezialisten von Feuerwehr, Polizei und Landeskriminalamt am Freitag die Wohnung eines 68-Jährigen in Lütgendortmund durchsucht. Der Mann ist mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Mangels Haftgründen sei der Tatverdächtige aus dem Polizeigewahrsam entlassen worden, teilte die Polizei am Freitagnachmittag mit.

Polizeisprecher Torsten Sziesze zur Durchsuchung

Sprengungen waren deutlich hörbar

Analyse-Ergebnisse der chemischen Substanzen sind noch offen

Über den Autor
Redakteur
Als gebürtiger Dortmunder bin ich großer Fan der ehrlich-direkten Ruhrpott-Mentalität. Nach journalistischen Ausflügen nach München und Berlin seit 2021 Redakteur in der Dortmunder Stadtredaktion.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.