A40-Horrorausfahrt: Anwohner fühlen sich von neuem Schild „schikaniert“

Elke Wender-Grebe (l.) und ihre Nachbarin Gabriele Glembotzky vor dem neuen Baustellenschild am Lütgendortmunder Hellweg
Sind sauer über das Baustellenschild und dessen Standort: Elke Wender-Grebe (l.) und ihre Nachbarin Gabriele Glembotzky am Lütgendortmunder Hellweg. © Natascha Jaschinski
Lesezeit

Kaum noch möglich, sich in den Verkehr einzufädeln

Schild versperrt den Bürgersteig

Sand wiegt mehrere Tonnen