Das Gelände um das Café Creme in Dortmund-Bodelschwingh wurde weiträumig abgesperrt. © Markus Wüllner
Feuerwehreinsatz

ABC-Alarm in Dortmunder Café: Großeinsatz wegen chemischer Substanz

Am Freitagmorgen wurde in einem Dortmunder Café eine chemische Substanz entdeckt. Nach Angaben der Polizei ist dem Großeinsatz ein Einbruch vorausgegangen.

Update um 18.00 Uhr

Am Freitagmorgen (12.11.) sorgte ein Großeinsatz in Bodelschwingh für Aufregung. Jetzt gibt es neue Informationen der Feuerwehr und Polizei in Dortmund.

Zum Einsatz kam es durch den Notruf des Ladenbetreibers selbst. Der Inhaber von Café Creme hatte zuvor einen beißenden Geruch in den Räumlichkeiten wahrgenommen und eine weiße Substanz auf dem Boden entdeckt.

Sofort verließ er das Café und informierte die Polizei und diese wiederum die Feuerwehr. Mehrere Einheiten, darunter auch die Spezialeinheiten ABC-Gefahrenabwehr und Dekon rückten zur Einsatzstelle an. Insgesamt kam es zu einem Großeinsatz mit 41 Einsatzkräften der Feuerwehrwache und des Rettungsdienstes.

Entwarnung nach kurzer Zeit

Vor Ort sperrten die Einsatzkräfte das Gelände rund um das Café weiträumig ab. Kurze Zeit später betraten die Truppen mit Schutzanzügen und Atemmasken das Lokal.

Sie fanden im Bereich der Toilettenanlage einen entleerten Schaumfeuerlöscher, sodass die weiße Substanz als Löschschaum identifiziert werden konnte. Nach Vermutungen der Feuerwehr hatte eine Reaktion des Schaums mit anderen in der Toilette verwendeten Reinigungsmitteln für den beißenden Geruch gesorgt.

Einbruch im Café Creme

Warum Löschschaum im Café vorzufinden war, klärte sich kurze Zeit später. Nach Angaben der Polizei Dortmund kam es im Café Creme am Vorabend zu einem Einbruch. Die unbekannten Täter verschafften sich offenbar Zugang, indem sie das Glasfenster der Tür einschlugen.

Die Einbrecher nahmen Geld aus der Kasse sowie dem Spiel- und Zigarettenautomaten mit. Wie hoch der Schaden ist, konnte bisher nicht geklärt werden. Die Polizei vermutet, dass die Täter den Feuerlöscher betätigt haben. Einen konkreten Grund hätte es dafür nicht gegeben.

Ursprungsmeldung von 11:38 Uhr

Die Feuerwehr war am Freitagmorgen (12.11.) aufgrund eines ABC-Alarms in Dortmund-Bodelschwingh unterwegs. Denn im Café Creme an der Speckestraße wurde eine verdächtige chemische Substanz entdeckt.

Weiträumige Sperrung

Um welchen Stoff es sich genau handelt, ist bisher unklar. Aufgrund dessen wurde das Gelände rund um das Café weiträumig gesperrt. Die Feuerwehr war mit Schutzanzügen im Einsatz. Auch ein Dekontaminationsplatz sollte aufgebaut werden, an welchem sich die Feuerwehrleute reinigen und umziehen können.

Einbruch als Grund?

Am Tatort wurde darüber spekuliert, dass dem Großeinsatz möglicherweise ein Einbruch vorausgegangen sein könnte. Denn im Glasfenster der Tür des Cafés klafft ein großes Loch. Auch ein weiteres Fenster ist beschädigt.

Der ABC-Alarm löste einen Großeinsatz aus. © Markus Wüllner © Markus Wüllner

Augenzeugen vor Ort spekulieren, dass mögliche Täter so versucht haben, sich einen Zugang zum Café zu verschaffen. Im Inneren haben sie dann wohl mindestens einen Feuerlöscher ausgeleert, was die Substanz am Boden erklären könnte.

Ob das der Fall ist, wurde bisher jedoch nicht offiziell bestätigt.

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.