Der Muezzin-Ruf der Moschee hat bei manchen Anwohnern für Ärger gesorgt. Doch nun soll Ruhe in die Sache gebracht werden.
Der Muezzin-Ruf der Moschee hat bei manchen Anwohnern für Ärger gesorgt. Doch nun soll Ruhe in die Sache gebracht werden. © Privat
Osman-Gazi-Moschee

Ärger um Muezzin-Ruf: Anwohner und Moscheegemeinde vertragen sich

Der Muezzin-Ruf der Osman-Gazi-Moschee hat mit seiner Lautstärke für Unruhe und Ärger gesorgt. Veränderte Kommunikationswege mit den Anwohnern sollen in Zukunft Konflikte vermeiden.

In der Corona-Krise müssen die Gemeinden aller Religionen ihre Arbeit und ihre Angebote umstellen. Die Ditib-Gemeinde in Huckarde blieb beispielsweise über Facebook und WhatsApp mit ihren Mitgliedern in Verbindung und bot Livestreams ihrer Gebete an.

Lautstärke war ein Problem

Freitagsgebet als erster Erfolg

Über die Autorin
Redakteurin
Redakteurin, davor Studium der angewandten Sprachwissenschaften in Dortmund und Bochum. Sportbegeistert und vor allem tänzerisch unterwegs.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.