Seit Wochen ist der Aufzug im Ärztehaus außer Betrieb. Die Feuerwehr hat ihn gesperrt. Viele Patienten kommen nicht zu ihrem Haus- oder Zahnarzt.
Seit Wochen ist der Aufzug im Ärztehaus außer Betrieb. Die Feuerwehr hat ihn gesperrt. Viele Patienten kommen nicht zu ihrem Haus- oder Zahnarzt. © Uwe von Schirp
Gammel-Immobilie

Ärztehaus ist eine Bauruine: Patienten können nicht in die Praxen

Keine Heizung, Risse in den Wänden – und dann sperrt die Feuerwehr den Aufzug: Patienten können nicht zu ihrem Hausarzt. Der Eigentümer des Ärztehauses kümmert sich offensichtlich um nichts.

„Eigentum verpflichtet“ heißt es in Artikel 14 des Grundgesetzes. „Sein Gebrauch soll zugleich dem Wohle der Allgemeinheit dienen.“ Von beidem ist in diesem Dortmunder Ärztehaus nicht viel zu spüren. Seit Wochen ist der Aufzug defekt. Damit nicht genug: Innen wie außen ist die Immobilie in einem desolaten Zustand.

Feuerwehr befreit Patient

Marode Mauern und verzogene Fenster

Mängelanzeigen stoßen auf taube Ohren

Komplizierte Eigentums-Verhältnisse

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Geboren 1964. Dortmunder. Interessiert an Politik, Sport, Kultur, Lokalgeschichte. Nach Wanderjahren verwurzelt im Nordwesten. Schätzt die Menschen, ihre Geschichten und ihre klare Sprache.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.