Mitten in der Wohnsiedlung brannte am Donnerstag in der Morgenstunde ein Auto. Ein lauter Knall riss die Anwohner aus dem Schlaf.
Mitten in der Wohnsiedlung brennt am Donnerstag in der Morgenstunde ein Auto. Ein lauter Knall reißt die Anwohner aus dem Schlaf. © Oskar Neubauer
Feuerwehr-Einsatz

Brennendes Auto: Löscheinsatz dauert zwei Stunden – Gerüchte gehen um

Ein lauter Knall reißt die Anwohner einer Siedlung am frühen Donnerstagmorgen aus dem Schlaf. Es folgt ein zweistündiger Feuerwehreinsatz. Der Brand eines PKW sorgt derweil für Gerüchte.

Ein lauter Knall reißt Anwohner am frühen Donnerstagmorgen (28.1.) aus dem Schlaf. Es ist noch mitten in der Nacht. Wenig später erklingen Martinshörner. Auf der Straße lodern helle Flammen.

Gerüchte machen die Runde

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Geboren 1964. Dortmunder. Interessiert an Politik, Sport, Kultur, Lokalgeschichte. Nach Wanderjahren verwurzelt im Nordwesten. Schätzt die Menschen, ihre Geschichten und ihre klare Sprache.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.