Die standesamtliche Trauung im April 2020 war für Ronja und Sebastian Fleuter wegen der Corona-Pandemie eine einsame Angelegenheit. Ihre kirchliche Hochzeit mussten sie nun schon zum zweiten Mal absagen.
Die standesamtliche Trauung im April 2020 war für Ronja und Sebastian Fleuter wegen der Corona-Pandemie eine einsame Angelegenheit. Ihre kirchliche Hochzeit mussten sie nun schon zum zweiten Mal absagen. © Stephan Schütze (Archiv)
Coronavirus

Corona-Hochzeitsfrust: Dortmunder Paar nimmt 2022 dritten Anlauf

Zwei Mal mussten Ronja und Sebastian Fleuter wegen der Coronavirus-Pandemie ihre kirchliche Hochzeit absagen. 2022 wollen sie es erneut versuchen – und haben dafür ein besonderes Datum gewählt.

Am 24. April 2021 sollte es endlich soweit sein: In der evangelischen Immanuel-Kirche wollten sich Ronja und Sebastian Fleuter aus Dortmund-Marten das Ja-Wort geben.

Corona-Albtraum wiederholt sich

Gästen per WhatsApp abgesagt

Distanz zum Brautkleid

Über die Autorin
Redakteurin
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.