Karl-Martin Dittmann war live dabei, als drei deutsche Ringer ihre olympischen Medaillen gewannen. Hier gratuliert er dem Bronze-Gewinner Denis Kudla. © privat
Olympische Spiele in Tokio

Dortmunder Olympia-Funktionär fassungslos: Noch zwei Bronze-Medaillen

Überglücklich ist der in Tokio weilende Olympia-Funktionär aus Dortmund mit der Medaillen-Ausbeute. Sein Team holte bislang eine Gold-Medaille und zwei Bronze-Medaillen. „Das ist unglaublich.“

Montag Gold, am Mittwoch zweimal Bronze: Der Generalsekretär des Deutschen Ringerbundes aus Dortmund kann den großen Erfolg seines Ringer-Teams bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio kaum fassen. „Das ist unglaublich“, sagt er am Mittwoch (4.8.) im Gespräch mit dieser Redaktion. Kurz zuvor hatten die deutschen Ringer Frank Stäbler und Denis Kudla in ihren Wettkämpfen jeweils eine Bronze-Medaille geholt.

Karl-Martin Dittmann (l.) mit Bronze-Gewinner Frank Stäbler, der seine Ringer-Karriere beendet.
Karl-Martin Dittmann (l.) mit Bronze-Gewinner Frank Stäbler, der seine Ringer-Karriere beendet. © privat © privat

Schon lange sei man nicht mehr so erfolgreich bei Olympia gewesen, sagt Dittmann. „Das ist sensationell, bombastisch, Wahnsinn“, schwärmt der 60-Jährige aus Kirchlinde. Denn erst am Montag hatte sich Ringerin Aline Rotter-Focken die Goldmedaille erkämpft.

„In Barcelona waren wir besser“

Die Medaillen-Spiegel der jüngsten Vergangenheit hat Dittmann alle im Kopf: „1992 in Barcelona waren wir besser, da gab es eine Gold- und zwei Silber-Medaillen“, weiß der KSV-Vorsitzende.

Während des Telefonats sitzt Dittmann in seinem Hotelzimmer. So wollen es die strengen Corona-Regeln. Während nebenan im Olympischen Dorf möglicherweise gefeiert wird, beantwortet er Glückwunsch-Nachrichten, die ihn per WhatsApp erreichten.

Bis Sonntag kann Karl-Martin Dittmann die etwas anderen Olympischen Spiele noch live erleben. Dann geht es nach Hause. Er freue sich auf Frau und Tochter – und nach dem generellen Alkoholverbot in Tokio auf ein Bier im Flugzeug…

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.