Gartenlaube in Vollbrand – weite Wege für die Dortmunder Feuerwehr

Freier Mitarbeiter
Feuerwehrleute löschen brennende Gartenlaube.
Eine Laube stand am Dienstagabend im Dortmunder Westen in Flammen. © Helmut Kaczmarek
Lesezeit

Feueralarm am Dienstagabend (4.10.) im Dortmunder Westen: eine Gartenlaube stand in Vollbrand. Um 19.27 Uhr ging der Alarm im Lagezentrum der Dortmunder Feuerwehr ein. Einsatzkräfte der Feuerwachen Marten und Eichlinghofen rückten an die Langendreer Straße in Dortmund-Somborn aus.

Eine große Rauchsäule wies den Einsatzkräften bereits den Weg, berichtet unser Reporter. Etwas aufwendiger gestaltete sich die Versorgung mit Löschwasser. Um von der Straße an das Brandobjekt mit Wasser zu gelangen, mussten die Brandbekämpfer circa 250 Meter Schlauchleitung verlegen.

Polizei ermittelt Brandursache

Anschließend bekämpfte ein Löschtrupp mit einem C-Rohr den Laubenbrand. Ein weiterer Trupp nahm mit einem zweiten C-Rohr eine Riegelstellung vor. Damit verhinderte er erfolgreich das Übergreifen auf eine angrenzende Laube.

Gegen 21 Uhr war der Einsatz für die insgesamt 18 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst beendet. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache übernommen.

Das lesen andere

FC Schalke 04

Magazin