Groß angelegter Frühjahrsputz endete mit 50 prall gefüllten Müllsäcken

Westerfilder und Bodelschwingher haben dem Müll eine ordentliche Abfuhr erteilt. Beim Frühjahrsputz befreiten sie ihre Stadtteile in Kleinstgruppen von achtlos entsorgtem Müll. Eine Bilanz.
Auch die Kinder der Kita am Wattenscheidskamp kümmerten sich um ihr Quartier und sammelten im Umfeld Müll ein. © FABIDO Kita

Zum Frühjahrsputz hatte das Quartiersmanagement Westerfilde und Bodelschwingh alle Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils aufgerufen. Die machten sich in Kleinstgruppen auf Müllsammel-Tour, um das Quartier von achtlos entsorgtem Unrat und Müll zu befreien.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. In der Aktionswoche vom 17. bis zum 24. April, so zieht die Stadt jetzt Bilanz, wurden über 50 Müllsäcke zusammengetragen und dem Quartiersmanagement kontaktfrei zur Entsorgung übergeben.

Rund 60 Menschen machten diesmal mit

Rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer folgten dem Aufruf des Quartiersmanagements. Ob in der Nachbarschaft, im Rahmer Wald oder rund um den nächsten Supermarkt – die Einsatzorte der Sammler waren vielfältig.

Abgeholt wurde der gesammelte Müll mit dem „Mülltaxi“: Mit Muskelkraft und elektronischer Unterstützung steuerte Veranstaltungsmanagerin Kathrin Eilinghoff ein umweltfreundliches Lastenrad zu den einzelnen Teilnehmern und sammelte den Müll ein.

Das umweltfreundliche Mülltaxi im Einsatz.
Das umweltfreundliche Mülltaxi im Einsatz. © Quartiersmanagement © Quartiersmanagement

Auf diese Weise konnten nicht nur über 50 prall gefüllte Müllsäcke, sondern auch weiterer Unrat wie alte Autoreifen oder illegal entsorgte Styroporplatten zusammengetragen und vorschriftsgemäß entsorgt werden.

„Es ist wirklich toll, wie viele Menschen sich auf den Weg gemacht und mit angepackt haben“, freut sich Quartiersmanager Christoph Schedler. „Die Aktion hat viel positives Feedback aus dem Quartier erhalten. Ich denke, es ist gelungen, auch in diesen gesellschaftlich schwierigen Zeiten ein wahrnehmbares Zeichen für Zusammenhalt und Verantwortungsbewusstsein im Stadtteil zu setzen“, so Schedler weiter.

Zum Abschluss gibt es eine Ausstellung

Als Abschluss des erfolgreichen Frühjahrsputzes ist nun noch bis zum 19. Mai eine Ausstellung der Verbraucherzentrale NRW, Beratungsstelle Dortmund, in den großen Schaufenstern des Quartiersmanagements in der Westerfilder Straße 23 zu sehen.

Sie befasst sich mit den Themen wilder Müll und Müllvermeidung und soll für den richtigen Umgang mit Müll und Unrat sensibilisieren. „Denn schließlich geht die Umwelt uns alle an und nur wenn alle mitmachen und mit gutem Beispiel vorangehen, können wir zusammen etwas erreichen“, so Schedler.

Die Aktion „Wir für ein sauberes Quartier – Frühjahrsputz Westerfilde & Bodelschwingh“ wurde organisiert vom Quartiersmanagement und ist ein Projekt des Amtes für Stadterneuerung, finanziert mit Mitteln des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dortmund.

Haltern am Abend

Täglich um 19:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.