Auch am Montagmorgen steigt immer noch Rauch aus dem völlig zerstörten Gebäudekomplex in Dortmund-Oestrich.
Auch am Montagmorgen steigt immer noch Rauch aus dem völlig zerstörten Gebäudekomplex in Dortmund-Oestrich. © Helmut Kaczmarek
Großeinsatz der Feuerwehr

Großbrand in Oestrich: Nachlöscharbeiten dauern Montagnachmittag noch an

24 Stunden nach Ausbruch des Großbrandes in Dortmund-Oestrich muss die Feuerwehr am Montagnachmittag immer noch Glutnester löschen. Derweil nennen Polizei und Feuerwehr weitere Details.

Erst ist es nur brennendes Gerümpel in einer leerstehenden Lagerhalle, das schnell gelöscht scheint. Doch als die Feuerwehr ihren Einsatz am Sonntagnachmittag in Dortmund-Oestrich schon abschließen will, entdeckt einer der Retter Flammen und Rauch aus den Fenstern eines angrenzenden Gebäudes. Es entwickelt sich ein Großfeuer. 16 Stunden nach Einsatzbeginn dauern die Löscharbeiten am Montagmorgen noch an.

100 Gaffer stehen dicht beieinander

Brandgeruch auch in Hombruch

Zugführer berichtet von zwei Brandherden

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Geboren 1964. Dortmunder. Interessiert an Politik, Sport, Kultur, Lokalgeschichte. Nach Wanderjahren verwurzelt im Nordwesten. Schätzt die Menschen, ihre Geschichten und ihre klare Sprache.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.