Apotheken verkaufen weniger Hustensaft und Schleimlöser während der Pandemie.
Apotheken verkaufen weniger Hustensaft und Schleimlöser während der Pandemie. © Heiko Mühlbauer (Symbolbild)
Coronavirus

Hustensaft, Schleimlöser und Co: Nachfrage sinkt in der Corona-Pandemie

Die Menschen tragen Masken und halten Abstand. Darum erkälten sich weniger Menschen und kaufen weniger Hustensaft und Grippe-Medikamente ein. Dafür sind andere Medikamente begehrter.

Seit einem Dreivierteljahr gehören die AHA-Regeln zu unserem Alltag: Wir tragen Masken, halten Abstand und beschränken uns auf die nötigsten Kontakte. Auch Massenveranstaltungen finden nicht statt.

Weniger Erkältungen

Weniger Desinfektionsmittel

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Freddy Schneider, Jahrgang 1993, Dortmunderin. Gelernte Medienkauffrau Digital/Print und Redakteurin. Seit 2012 arbeitet sie bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.