Die Ohren der Igel waren vereitert. Die Tiere wurden nach der Befreiung medizinisch versorgt.
Die Ohren der Igel waren vereitert. Die Tiere wurden nach der Befreiung medizinisch versorgt. © Arche90
Tierquälerei

Igel im Kühlschrank eingesperrt: Arche90 rettet schwer verletzte Tiere

Vor einer Woche befreiten Mitarbeiter von Arche90 Tauben aus einer Dortmunder Wohnung. Nun waren Tierschützer wieder bei der mutmaßlichen Tierquälerin. Der Fall offenbart eine gewisse Tragik.

Was Gabi Bayer erzählt, klingt drastisch: „Der Gestank war unerträglich, der bleibt in der Kleidung, den schmeckt man sogar im Mund. Eine Mitarbeiterin musste die Wohnung sogar verlassen“.

Beide Igel schwer verletzt

Ein Horror für die Nachbarn

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Holger Bergmann ist seit 1994 als freier Mitarbeiter für die Ruhr Nachrichten im Dortmunder Westen unterweg und wird immer wieder aufs neue davon überrascht, wieviele spannende Geschichten direkt in der Nachbarschaft schlummern.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.