Die Markierungen auf dem Pflaster einer Einkaufsstraße riefen bei manchen Dortmundern Spott und Häme hervor.
Die Markierungen auf dem Pflaster einer Einkaufsstraße riefen bei manchen Dortmundern Spott und Häme hervor. © Holger Bergmann
Fridays for Future

Junge Klimaschützer ernten Häme und Spott für Sprüh-Aktion

In einer Einkaufsstraße im Dortmunder Westen haben Aktivisten von Fridays for Future Pflastersteine beschmiert. Weil die Klimaschützer Spraydosen benutzt haben, ernten sie Häme. Doch zu unrecht.

In der Corona-Krise ist es still geworden um die jugendlichen Klimaschützer von Fridays for Future. In Lütgendortmund haben ein paar Aktivisten aber wieder auf sich aufmerksam gemacht. Mit einer ziemlich speziellen Protest-Aktion.

Kreide statt Lack benutzt

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Holger Bergmann ist seit 1994 als freier Mitarbeiter für die Ruhr Nachrichten im Dortmunder Westen unterweg und wird immer wieder aufs neue davon überrascht, wieviele spannende Geschichten direkt in der Nachbarschaft schlummern.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.