Spuntwände sichern die Baugrube. Am Freitag wurde das letzte, 19 Tonnen schwere Schachtbauwerk für den Abwasserkanal geliefert. Nach dem Einbau können die Arbeiter die Baugrube schließen.
Spuntwände sichern die Baugrube. Am Freitag wurde das letzte, 19 Tonnen schwere Schachtbauwerk für den Abwasserkanal geliefert. Nach dem Einbau können die Arbeiter die Baugrube schließen. © Uwe von Schirp
Stadtentwässerung

Busbahnhof im Dortmunder Westen: Kanalbauarbeiten dauern bis Mitte Juni

Eine Baustelle mitten im Ortskern sorgt seit September 2021 für Verkehrsprobleme. 270 Busse schieben sich durch die Geschäftsstraße. Auto- und Busfahrer müssen noch ein wenig Geduld aufbringen.

Es ist seit den ersten Septembertagen 2021 ein gewohntes Bild: 270 Linienbusse schieben sich an Werktagen auf ihrem Weg zum Busbahnhof durch die Geschäftsstraße. Sie können ihn seit dem Herbst nur aus einer Richtung anfahren. Kanalbauarbeiten haben eine Vollsperrung der Verbindungsstraße erfordert. Eine Zufahrt zu den Supermarkt-Parkplätzen ist ebenfalls dicht.

Fertigstellung bis Mitte Juni

Schwieriger Baugrund

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Geboren 1964. Dortmunder. Interessiert an Politik, Sport, Kultur, Lokalgeschichte. Nach Wanderjahren verwurzelt im Nordwesten. Schätzt die Menschen, ihre Geschichten und ihre klare Sprache.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.