Das Landcafé kleiner König hat ab sofort an jedem Wochenende geöffnet. Dann gib es Kuchen, Waffeln und Wurst auf die Hand. © Ralf Obernier
Coronavirus

„Kuchen to go“: Landcafé ist nach langer Pause wieder im Kioskbetrieb

Wann die Außengastronomie in Dortmund öffnen darf, steht in den Sternen. Bis es soweit ist, bietet ein Landcafé „Kuchen, Waffeln und Wurst to go“ an. Koppeln kann man den Besuch mit einem Ausflug.

Viele Dortmunder Café- und Restaurant-Betreiber stehen in den Startlöchern und möchte lieber heute als morgen wenigstens ihre Außengastronomie öffnen. Doch aufgrund der aktuellen Sieben-Tage-Inzidenz und der damit verbundenen Corona-Notbremse müssen sie sich weiter in Geduld üben.

Erlaubt ist nach wie vor der Außer-Haus-Verkauf. Deshalb hat das Landcafé kleiner König auf Gut Königsmühle in Dortmund-Ellinghausen nach einer längeren Corona-Pause Anfang Mai wieder seinen Kioskbetrieb aufgenommen. An jedem Wochenende können die Gäste wie bereits im vergangenen Jahr die hausgemachten Speisen mitnehmen.

Frank Neuser (mit Sandra Heller vom Stiftungs-Vorstand) fiebert der Öffnung seiner Außengastronomie entgegen.
Frank Neuser (mit Sandra Heller vom Stiftungs-Vorstand) fiebert der Öffnung seiner Außengastronomie entgegen. © Ralf Obernier © Ralf Obernier

„Das erste Wochenende ist sehr gut angelaufen“, sagt Fabian Neuser, gastronomischer Leiter der Stiftung help and hope, auf Anfrage dieser Redaktion. Die Gäste seien sehr dankbar und freuten sich über die Möglichkeit. „Zudem verhalten sich wirklich alle absolut vorbildlich und beachten die geltenden Regelungen“, betont Neuser.

Vor allem die hausgemachten Waffeln und Kuchen seien sehr beliebt, so der gastronomische Leiter. Je nach Saison wechsele das Angebot. Aktuell gehört auch Bratwurst vom Grill dazu.

Rastmöglichkeiten auf dem Gutsgelände

Klar ist: Im Umkreis von 50 Metern dürfen die Speisen und Getränke nicht verzehrt werden. „Da halten wir uns natürlich strikt an die Corona-Regeln“, so Neuser. Doch er weiß Rat: Man könne es sich auf einem der schönen Spazierwege und Fahrradrouten rund um Königsmühle schmecken lassen. „Auch das Gutsgelände hat mit seinen zwölf Hektar einige Rastmöglichkeiten zu bieten.“

Sechs Monate war das Landcafé Corona-bedingt geschlossen. Beliebte Veranstaltungen wie das Kürbisschnitzen oder der Laternenumzug mussten abgesagt werden. Und das, obwohl für das Jahr 2020 aufgrund der großen Resonanz erstmalig keine Winterpause geplant war.

Das Kuchenangebot im Café kleiner König wechselt.
Das Kuchenangebot im Café kleiner König wechselt. © Ralf Obernier © Ralf Obernier

Nun hat die Stiftung help and hope sowohl das Landcafé als auch den Spielplatz wieder geöffnet. Der Kioskbetrieb läuft samstags und sonntags von 12 bis 18 Uhr. Der Besuch des Spielplatzes ist unter der Woche ab 16 Uhr und am Wochenende von 12 bis 18 Uhr möglich.

Masken- und Abstandspflicht

Wie auch schon im vergangenen Jahr, müssen die Besucher des Spielplatzes vor Ort eine Anmeldung ausfüllen. Danach erfolgt die Zuteilung zu einer Sitzgelegenheit. Zudem gilt Masken- und Abstandspflicht.

Sobald es möglich ist, wird das Landcafé kleiner König seine Außengastronomie öffnen. Dann soll auch die Speisekarte erweitert werden, so Neuser. Für die zusätzlichen Speisen werde man das Gemüse der vor Ort ansässigen Demeter-Gärtnerei nutzen.

Über die Autorin
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt