Das Schild "Open" im Fenster von Hansans Holzkohlegrill in Oestrich steht für "Außer-Haus-Verkauf" - noch mindestens bis zum 31. Januar 2021. © Uwe von Schirp
Gastronomie im Lockdown

Lockdown-Verlängerung: Gastronomen in Dortmund bleiben zuversichtlich

Die Verlängerung des Lockdowns trifft einmal mehr Kneipen und Restaurants. Am 31. Januar werden sie ein ganzes Vierteljahr keine Gäste empfangen haben. Wie geht es den Gastronomen im Westen?

Stühle stehen auf den Tischen, Zapfhähne sind hochgedreht, viele Küchen bleiben kalt. Die Gastronomen gehen mit der Verlängerung des Lockdowns in die Wochen elf bis 13, nachdem sie ihre Türen am 3. November abgeschlossen haben. Vor allem die Inhaber von Kneipen sind zum Nichtstun verdammt. Restaurantbesitzer helfen sich mit Liefer- und Abholservices.

Wirt greift auf Erspartes zurück

Lieber Außer-Haus-Verkauf als Gäste mit Angst im Restaurant

Paar verspricht Genuss in „schlechten Zeiten“

Vermutung: Lockdown wird bestimmt nochmals verlängert

Fräder bleibt optimistisch

„Schön isses nicht“

Café-Inhaber ist tiefbetrübt

Ihre Autoren
Freier Mitarbeiter
Geboren 1964. Dortmunder. Interessiert an Politik, Sport, Kultur, Lokalgeschichte. Nach Wanderjahren verwurzelt im Nordwesten. Schätzt die Menschen, ihre Geschichten und ihre klare Sprache.
Zur Autorenseite
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Freddy Schneider, Jahrgang 1993, Dortmunderin. Gelernte Medienkauffrau Digital/Print und Redakteurin. Seit 2012 arbeitet sie bei den Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.