Für die beiden E-Parkplätze ohne Lademöglichkeit in Kirchlinde werden gerade verschiedene Konzepte geprüft. Ein Ergebnis soll es Mitte 2021 geben.
Für die beiden E-Parkplätze ohne Lademöglichkeit in Kirchlinde werden gerade verschiedene Konzepte geprüft. Ein Ergebnis soll es Mitte 2021 geben. © Holger Bergmann
Elektro-Mobilität

Parkplätze für E-Autos ohne Ladesäule: Das möchte die Stadt ändern

Ein Parkplatz für E-Autos ohne Lademöglichkeit in Kirchlinde. Das hat 2016 vielleicht Sinn gemacht, heute aber nicht mehr. Deshalb arbeitet die Wirtschaftsförderung an einem neuen Konzept.

„Die Elektromobilität erlebt in Deutschland gerade ihren Durchbruch“, sagt Kurt Pommerenke, Ansprechpartner für den Bereich Smart-City bei der Stadt Dortmund. Der Staat fördert den Kauf von E-Autos und die Installation von privaten Ladepunkten.

Auf der Suche nach Partnern auf dem Strom-Markt

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Holger Bergmann ist seit 1994 als freier Mitarbeiter für die Ruhr Nachrichten im Dortmunder Westen unterweg und wird immer wieder aufs neue davon überrascht, wieviele spannende Geschichten direkt in der Nachbarschaft schlummern.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.