Eine urige Atmosphäre in ländlicher Idylle kennzeichnet das Restaurant im Dortmunder Westen. Mit der idylle ist es am Sonntag (24.10.) vorbei. Tierschützer kündigen eine Demonstration gegen einen Menue-Hauptgang an.
Eine urige Atmosphäre in ländlicher Idylle kennzeichnet das Restaurant im Dortmunder Westen. Mit der idylle ist es am Sonntag (24.10.) vorbei. Tierschützer kündigen eine Demonstration gegen einen Menue-Hauptgang an. © Tobias Weckenbrock
Aktivisten starten Aufruf

Tierschützer kündigen Demo vor Restaurant im Dortmunder Westen an

Gebratene Gänsestopfleber im Hauptgang: Das Menü eines Dortmunder Gastronomen rief Tierschützer auf den Plan. Einer Petition folgten bedrohliche E-Mails. Nun kündigen sie eine Demo an.

Bis zum 31. Oktober noch läuft die zweimonatige Aktion „Menue Karussell“. In den ersten Septembertagen entbrannte ein Proteststurm gegen einen im Dortmunder Westen und Castrop-Rauxel bekannten Gastronomen. Tierschützer starteten eine Online-Petition.

Mehr als 100.000 Unterschriften

15 Teilnehmer angemeldet

Angriffe unter die Gürtellinie

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Geboren 1964. Dortmunder. Interessiert an Politik, Sport, Kultur, Lokalgeschichte. Nach Wanderjahren verwurzelt im Nordwesten. Schätzt die Menschen, ihre Geschichten und ihre klare Sprache.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.