Das Gebiet war weiträumig abgeriegelt. © Helmut Kaczmarek
SEK-Einsatz

Viele Fotos: Eindrücke vom Großeinsatz in Lütgendortmund

Bei einer Hausdurchsuchung machte die Polizei in Dortmund gleich mehrere brisante Funde – und riegelte das Gebiet weiträumig ab. Wir haben viele Bilder von vor Ort.

Ein Großaufgebot von Polizei und Feuerwehr waren am Mittwoch (9.9) im Dortmunder Westen im Einsatz. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei nahm einen 68-Jährigen fest.

Außerdem fanden die Polizisten verdächtige Substanzen, die eine ABC-Einheit der Feuerwehr in einem schnell errichteten Labor vor Ort untersucht hat.

Im weiteren Verlauf des Abends machte die Polizei eine weitere brisante Entdeckung: Im Haus befand sich eine Weltkriegs-Mine, die noch am Abend kontrolliert gesprengt werden sollte.

Viele Fotos finden Sie hier:

Fotostrecke

Viele Fotos: Eindrücke vom Großeinsatz in Lütgendortmund

Eine ausführliche Zusammenfassung der Ereignisse finden Sie hier:

So haben wir Live berichtet:

Ihre Autoren
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
1968 geboren und seit über 20 Jahren Redakteurin bei Lensing Media. Zuständig für den Dortmunder Westen mit seinen Stadtbezirken Lütgendortmund, Mengede und Huckarde sowie für die Stadt Castrop-Rauxel.
Zur Autorenseite
Avatar
Lesen Sie jetzt