Das barocke Wasserschloss Haus Bodelschwingh ist eine Station der Wanderung.
Das barocke Wasserschloss Haus Bodelschwingh ist eine Station der Wanderung. © Diethelm Textoris
Wandern in Dortmund

Wandern gegen den Corona-Blues: Vom „Tempel der Ruhe“ zu „Tante Amanda“

Wegen der Corona-Pandemie bleiben in den Sommerferien deutlich mehr Dortmunder zu Hause. Unser Autor empfiehlt deshalb, die Heimat zu entdecken – und das am besten mit einer Wandertour.

In Zeiten des Coronavirus fallen reihenweise Urlaube aus. Stattdessen machen es sich einige Zuhause schön. Und auch vor der eigenen Haustür gibt es noch die eine oder andere Ecke zu entdecken. Unser Autor empfiehlt diesmal eine Tour, die er mit Mitgliedern des Heimatvereins Mengede getestet hat.

Erste Etappe: „Tempel der Ruhe“

Schloss trifft Bergbau-Vergangenheit

Strecke ist circa 20 Kilometer lang

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.