Tierpfleger Henning Lind mit einem flauschigen Löwenköpfchen-Zwergkaninchen.
Tierpfleger Henning Lind mit einem Löwenköpfchen-Zwergkaninchen. © Kolle
Tierschutz

11 Zwergkaninchen auf einmal an Dortmunder Autobahn-Raststätte ausgesetzt

Wenn es um ausgesetzte Tiere geht, dann meist um Hunde oder Katzen. Nur selten wird über die Kleintiere gesprochen, wie Kaninchen. Im Dortmunder Tierheim ist das Mümmelmann-Gehege zurzeit sehr voll.

Sie sind aktuell rund 50 an der Zahl, heißen unter anderem Bubi, Hansibär und Marilu – und sie wurden ausgesetzt. Oder ihre trächtigen Mütter. In dem Fall wurden sie im Dortmunder Tierheim geboren. Im Gehege der Zwergkaninchen ist es wieder ziemlich voll.

Mit Steh- oder Schlappohren

Auch Weibchen werden fast alle kastriert

Tiere werden zunehmend über Ebay verkauft

Über die Autorin
Redakteurin
Stellvertretende Leiterin der Dortmunder Stadtredaktion - Seit April 1983 Redakteurin in der Dortmunder Stadtredaktion der Ruhr Nachrichten. Dort zuständig unter anderem für Kommunalpolitik. 1981 Magisterabschluss an der Universität Bochum (Anglistik, Amerikanistik, Romanistik).
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.