120 Kurse für mehr Wohlbefinden

09.01.2008, 18:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Sie wollen mehr sein als nur ein Anbieter von Fitnesskursen: Es geht um den ganzen Menschen und dessen Wohlbefinden, um richtige Ernährung, ums Abnehmen, um menschliche Kontakte und um die Fitness: Das neue Programm des Kneipp-Vereins für die erste Jahreshälfte ist da und bietet von allem etwas.

Rund 120 Kurse bietet der Verein im Halbjahr an, Tendenz steigend, von Aquafitnes bis Yoga. Das Interesse an der Gesundheit und deren Erhalt wächst offenbar, die Nachfrage ist groß. Knapp 2000 Mitglieder hat der Verein inzwischen.

Neues Angebot

Neu im Programm sind "Pilates" und autogenes Training für Eltern mit Kindern ab neun Jahren, geleitet von einer Heilpraktikerin für Psychotherapie im Hombrucher Marienhospital.

Längst eine große und treue Fangemeinde haben Angebote wie die Gymnastik mit Theraband, die Jonglage, Entspannungstechniken sowie Fastenkurse ebenso wie Kochkurse. Die Kegelabende finden nun häufiger statt (zweimal im Monat), weil die Nachfrage so groß ist. "Unsere Besucher suchen auch den Kontakt", sagte Ingeborg Boine, Pressereferentin des Kneipp-Vereins. Nicht umsonst gibt es den Kneipp-Treff zum Klönen.

Ausführliche Beratung

Wer sich zwar interessiert, aber mit dem vielfältigen Angebot überfordert fühlt, der kann Hilfe erwarten. "Wir beraten jeden ausführlich", sagt Ingeborg Boine. Wann? Während der Bürozeiten Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr, Montag und Dienstag auch von 15 bis 17 Uhr.

Die meisten Kurse werden übrigens von den Krankenkassen bezuschusst. blf

Das Halbjahresprogramm liegt kostenlos in der Geschäftsstelle des Kneipp-Vereins, Ernst-Mehlich-Straße 6, aus. Daneben gibt es das Heft u. a. auch bei Krankenkassen und bei der Stadt.

www.kneipp-verein-dortmund.de

Lesen Sie jetzt