Die Registrierungsaktion der DKMS in der Turnhalle der Marie-Reinders-Realschule hatte viele Besucher. © Oliver Schaper
Kampf gegen Blutkrebs

1564 Menschen engagieren sich für den kranken Deniz Yelkuvan (22) aus Dortmund

Hoffnung für Deniz Yelkuvan (22): Viele Menschen engagieren sich in Hörde gegen Blutkrebs. Auch unser Reporter Robin Albers hat sich spontan registrieren lassen – es ist gar nicht schwer.

Neben der Wahl für das Europaparlament gab es am Sonntag in Dortmund ein weiteres wichtiges Ereignis: Freunde und Familienangehörige organisierten zusammen mit der DKMS eine Registrierungsaktion für Deniz Yelkuvan (22) in der Turnhalle der Marie-Reinders-Realschule in Hörde. Denn der Blutkrebs von Deniz ist wieder da, nur eine Stammzellenspende kann ihm noch helfen.

Ich bin heute als Reporter hier, um über die Registrierungsaktion zu berichten. Betritt man das Gelände der Marie-Reinders-Realschule, wird man gleich auf junge Menschen in schwarzen T-Shirts mit der Aufschrift „#CHAMP“ und einem Foto von Deniz aufmerksam. „Seid ihr zum Wählen hier?“, sprechen sie die vorbeihergehenden Menschen an, die eigentlich zum Wahllokal in der Schule wollten. „Wenn ihr fertig seid, kommt vorbei und lasst euch registrieren!“, folgt dann meistens, und man hat gleich ein Flugblatt in der Hand, welches zur DKMS-Registrierungsaktion für Deniz einlädt.

Spender werden ist keine große Sache

„Stäbchen rein – Spender sein!“

Freunde und Familie organisieren Hilfe für Deniz

Deniz‘ Vater: „Ich habe Gänsehaut“

Jetzt Spender werden

Über den Autor
Reporter
1990 im Emsland geboren und dort aufgewachsen. Zum Studium nach Dortmund gezogen. Seit 2019 bei den Ruhr Nachrichten. Findet gerade in Zeiten von Fake News intensiv recherchierten Journalismus wichtig. Schreibt am liebsten über Soziales, Politik, Musik, Menschen und ihre Geschichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für Haltern

Immer freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Halterner Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.