600 Fans sahen fünf Filme plus Premiere

Harry Potter-Fieber

DORTMUND Die Augenringe der Potter-Fans sprechen für sich: 20 Stunden Harry-Potter-Filmmarathon schlauchen selbst den stärksten "Muggel". Seit Dienstagabend saßen rund 600 Fans in den Sesseln des CineStars.

von Von Maria Schors und Karin von Cieminski

, 15.07.2009, 18:50 Uhr / Lesedauer: 1 min

Und in der Zwischenzeit? - Denn jetzt ist endlich eine zweistündige Pause. "Ich muss mich erst mal bewegen", so Jana (20). "Wir sitzen hier ja schon seit 16 Stunden." So bewegungsfreudig sind nicht alle: Viele holen etwas Schlaf nach, haben es sich mit Kissen und Schlafsäcken auf den Kinosesseln und zwischen den Reihen gemütlich gemacht. Einige spielen Karten und versuchen sich mit Cola oder Kaffee noch mal fit zu zaubern.

Im Parkett sägt ein Mann selig vor sich hin. "Der war aber während der Filme ganz ruhig", bestätigt Silke (19). "Hier sind alle ganz nett. Wenn jemand niest, rufen alle 'Gesundheit'. Wir haben viel gelacht."Harry Potter mit 20 Tüten Kaffee

Ebenfalls von Anfang an dabei ist CineStar-Mitarbeiterin Katrin, die beim Harry-Potter-Marathon Nachtschicht hat. Seit 18.45 Uhr arbeiten sie und ihre Kollegen unter Hochdruck, "meistens an den Kaffeemaschinen. Der Bedarf an Kaffee ist unglaublich. Wir haben schon 20 Tüten verbraucht. Und das Obst und die 1200 Brötchen sind auch fast weg."

Doch die wahren Potter-Fans brauchen kein Koffein, um wach zu bleiben. Mia (12) und Nina (11) haben die letzten Bände elf Mal gelesen und sind "viel zu aufgeregt" um jetzt noch einzuschlafen.

Fast alle Fans haben die ganze Nacht durchgehalten, "mein toter Punkt war um 3 Uhr, da bin ich vielleicht mal kurz eingenickt. Sonst war es kein Problem", so Rüdiger (47), der sogar verkleidet mit Mantel und Zaubererhut kam. Natürlich kannte er schon alle Filme, "aber als Einstieg in den neuen Teil ist der Marathon super." Und nach der heiß ersehnten Premiere? "Geh' ich nach Hause. Ab ins Bett."

Lesen Sie jetzt