71-jähriger entlarvt falsche Polizisten und stellt ihnen eine Falle

Telefonbetrug

Ein 71-Jähriger Dortmunder erhielt am Mittwoch einen Anruf falscher Polizisten. Doch der Senior schaltete schnell – und sprang dann auch noch als Hilfspolizist selber ein.

Dortmund

04.06.2020, 15:52 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nach einem betrügerischen Anruf falscher Polizisten hat ein 71-jähriger Dortmunder am Mittwoch (3.6.) schnell geschaltet und bei der Überführung mehrerer Tatverdächtiger geholfen. Das berichtet die Polizei.

Gegen 13.50 Uhr habe der Dortmunder in Kirchhörde den verdächtigen Anruf des falschen Polizisten erhalten. Die Masche: Der 71-Jährige solle 20.000 Euro bei seiner Hausbank abholen. Damit würde er bei einer Ermittlung helfen, bei der es um Falschgeld bei der Bank gehe. Der Gesprächspartner habe ihn gebeten, das Geld an einem bestimmten Ort abzulegen und habe behauptet, dass die Polizei den Täter dort festnehmen würde.

Senior reagiert geistesgegenwärtig

Doch der 71-Jährige habe Verdacht geschöpft und die echte Polizei angerufen – die dann bestätigt habe, dass es sich um Betrüger handle. Der Senior sei dennoch zur Bank gegangen und habe eine Tasche an der verabredeten Stelle positioniert – allerdings ohne Geld und begleitet durch die Polizei, heißt es.

Im Bereich Hagener Straße/Kirchhörder Berg habe man dann ein verdächtiges Fahrzeug gestoppt, das mehrmals am Übergabeort aufgefallen sei. Die 19- und 27-jährigen Dortmunder Insassen habe man daraufhin festgenommen.

Einen 19-jährigen weiteren tatverdächtigen Dortmunder nahmen die Polizisten im Bereich Oplketal-/Galoppstraße fest, heißt es. Er sei zuvor auch im Auto gewesen.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt