80 Jahre "Gut grün" am Oelpfad

05.07.2009, 16:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

80 Jahre "Gut grün" am Oelpfad

<p>Auch der Vorstand legt immer mit Hand an. Groeger</p>

Hörde Strahlender Sonnenschein, ein fast wolkenloser Himmel und hin und wieder eine leicht kühlende Brise. Zum 80-jährigen Bestehen der Kleingartenanlage "Am Oelpfad" ließ sich auch Petrus nicht lumpen und bescherte den Gartenliebhabern bei Bilderbuch-Wetter einen unvergesslichen Geburtstag.

Seit neun Jahren lenken Manfred Hansen (72, 1.Vorsitzender) und Horst Miller (73, 2.Vorsitzender) die Geschicke des Vereins. Für ihr herausragendes Engagement bekamen sie am Samstag die silberne Ehrennadel des Stadtverbandes Dortmund verliehen - inklusive Urkunde und einem dicken Geschenkkorb. "Manfred Hansen und Horst Miller haben den Verein mit viel Leidenschaft und Fingerspitzengefühl zu dem gemacht, was er heute ist - ein echtes Hörder Prachtstück", lobte Edelgard Möller, Vorsitzende des Stadtverbandes Dortmunder Gartenvereine, die ehrenamtliche Vereinsarbeit.

Gartenpächter

Die begann am 4. Oktober 1929. Damals beschlossen 40 Gartenpächter in der Gaststätte "Zur Hermannsburg" in der Hermannstraße, einen Kleingartenverein mit dem Namen "Kleingartenverein Hörde Süd" zu gründen. Was wortwörtlich klein begann, entwickelte sich bis 1950 zu einem florierenden Vereinsleben. Aufgrund der weiter steigenden Mitgliederzahl beschloss der Vorstand am 5. Februar 1950 eine Aufteilung in die Kleingartenvereine "Am Oelpfad" und "An der Goymark". Heute präsentiert sich die Kleingartenanlage mit 152 Mitgliedern und 93 Parzellen auf gut 37 000 Quadratmetern Fläche.

Weitere Amtszeit

Auf die Frage, ob Hansen in vier Jahren noch eine weitere Amtszeit dranhängen wolle, scherzte Möller: "So wie du aussiehst, schaffst du das locker." Bis dahin sollte auch ein Spaziergang von der Gartenanlage zum Phoenix-See möglich sein.

Das Ehepaar Friedrich und Anna Kleine - seit 1966 mit einer eigenen Parzelle im Gartenverein aktiv - ist schon gespannt: "Mein Vater hat noch im alten Hüttenwerk gearbeitet und mich auch mal mitgenommen. Daher bin ich wirklich gespannt auf den Phoenix-See", erzählt Friedrich Kleine, der seit 1951 in Hörde wohnt. "Es ist schon enorm, was sich da in den letzten Jahren in Hörde getan hat". Florian Groeger

80 Jahre "Gut grün" am Oelpfad

<p>Ehre, wem Ehre gebührt: Manfred Hansen (4. v.l.) und Horst Miller (2. v.l.) bekamen für ihr ehrenamtliches Engagement die silberne Ehrennadel des Stadtverbandes verliehen. Groeger</p>

Lesen Sie jetzt