Acrylglas führt in den Konzertsaal

23.11.2007 / Lesedauer: 2 min

Acrylglas führt in den Konzertsaal

<p>Thomas Kampmann und der auf Acrylglas gebannte Mick Jagger in der "gws-Galerie". Bandermann</p>

Hörde 48 Fotos aus großen Konzertsälen und bei Städte-Reisen entstandene Aufnahmen stellt der Dortmunder Journalist Thomas Kampmann noch bis zum 21. Dezember auf drei "Galerien" im gws-Gebäude Am Schallacker in Hörde aus.

Der Redakteur der Westfälischen Rundschau hielt einmalige Augenblicke fest und verewigte auf Kleinbildnegativen und dem Speicherchip ungewöhnliche Ansichten. Zum Beispiel vom Mailänder Dom, der sich nach einem starken Regenguss in einer Pfütze auf der Piazza spiegelt.

Augenfällig: Seine Konzertfotos ließ der 51-Jährige auf Acrylglas drucken, so dass die Weltklassekünstler - darunter Mick Jagger, Phil Collins und Michael Jackson - "greifbar" wirken. ban

Thomas Kampmann: "Acht Städte und der Blues". 27.11.-21.12., mo+di 7.30-12.30 + 13-16 Uhr, mi+do 7-12.30 + 13-15 Uhr, fr 7-13 Uhr. 2008 zeigt die gws eine Hoetger-Ausstellung.

Lesen Sie jetzt