Aktionen für die Familie: Dortmunder Kirchengemeinde geht neue Wege

Kirche in Dortmund

„Schorsch20sechzig“ heißt das Projekt, das die Georgsgemeinde in diesem Jahr ins Leben gerufen hat. Für die Zielgruppe gibt es besondere Angebote.

Aplerbeck

, 22.01.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Aktionen für die Familie: Dortmunder Kirchengemeinde geht neue Wege

Ein neues Angebot für Menschen im Alter von 20 bis 60 Jahren. © Jörg Bauerfeld

Es ist auch ein Versuch, die Menschen weiterhin an die Gemeinde zu binden. Aber es ist ein Angebot, das viele Bürger ansprechen könnte.

Eingebunden in das großzügige Jahresprogramm der Georgsgemeinde gibt es neue Ideen.

In das „Aktions-Team“ der Georgsgemeinde rücken mit Elke Michalski und Thomas van Hal zwei Bekannte im Stadtbezirk auf. Die beiden Sozialarbeiter betreuen den Jugendtreff in Sölde und werden sich nun auch um die Angebote von „Schorsch20sechzig“ kümmern.

„Für eine lebendige, gastfreundliche und engagierte Gemeindearbeit“, heißt das Motto für die sechs neuen Angebote, die im Jahresprogramm für 2020 auftauchen.

Christliches Kochen der Georgsgemeinde

Da ist das „Christliche Kochen“ nach Rezepten von Hildegard von Bingen. Der nächste Termin ist am Freitag (7.2.) im Gemeindehaus Mark (mit Anmeldung).

Die Gestaltung des Georgsgartens steht am Samstag (8.2.) in der Aplerbecker Mark auf dem Programm.

Dann gibt es „Schorsch spielt“, nächster Termin ist ebenfalls am Samstag (8.2.) in Sölde. Weiter geht es mit einer Wanderung zum Frühlingsanfang am Samstag (21.3.).

Dazu gibt es ein Zumba-Angebot und eine Trostgruppe. Aber die Georgsgemeinde hat noch mehr zu bieten: die beliebten „Gottesdienste mit Biss“, „Rock under the Cross“, eine Orgelwoche und das Gemeindefest. Diesmal vom 29. bis 31. Mai in Sölde.

Infos

Alles nachzulesen auf der Seite der Georgsgemeinde

  • Die gesamten Termine der Georgsgemeinde und die neuen Angebote von „Schorsch20sechzig“ sind im Internet zu finden.
  • Hier gibt es auch Informationen darüber, bei welchen Angeboten eine Anmeldung erforderlich ist und bei welchen nicht: www.georgsgemeinde.de
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt