Alkohol am Steuer: Pkw kommt von B1 ab – zwei Personen verletzt

Unfall auf der B1

Zwei Männer wurden bei einem Autounfall auf der B1 am Samstag (28. März) verletzt. Ihr Pkw kam von der Straße ab. Der Fahrer hatte getrunken.

Dortmund

30.03.2020, 17:15 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Polizei Dortmund spricht von einem „Alleinunfall“: Am Samstag (28. März) wurden zwei Männer verletzt, weil ihr Pkw von der Fahrbahn der B1 abkam. Der Fahrer, ein 26-jähriger Mann aus Iserlohn, war offenbar alkoholisiert.

Von der Fahrbahn abgekommen

Die beiden Männer seien am Abend auf der B1 Richtung Unna unterwegs gewesen. Laut ersten Ermittlungen der Polizei soll der Pkw des Iserlohners gegen 22.40 Uhr ungefähr auf Höhe der Abfahrt Brackel/Aplerbeck nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein.

Dort nahm er unter anderem ein Verkehrsschild mit, das Auto drehte sich. Warum der Iserlohner mit seinem Wagen von der Straße abkam, konnte noch nicht geklärt werden.

Jetzt lesen

Fahrer gibt Alkoholkonsum zu

Der Fahrer zeigte laut der Polizei jedoch Hinweise darauf, betrunken gewesen zu sein, als die Beamten den Unfall aufnahmen. Der Iserlohner habe bei einer ersten Aussage auch zugegeben, Alkohol getrunken zu haben.

Der Fahrer und sein 40-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Ein Rettungswagen brachte beide Männer in umliegende Krankenhäuser. Dort wurde dem 26-Jährigen laut der Polizei auch eine Blutprobe entnommen.

Jetzt lesen

Bis etwa 0.15 Uhr musst die B1 im Bereich des Unfalls vollgesperrt werden. Den entstandenen Sachschaden schätz die Polizei auf etwa 42.000 Euro.

Lesen Sie jetzt