Alkohol im Blut? Autofahrer (19) kracht frontal in Wagen mit Kindern

Unfall

Bei einem Unfall in Lindenhorst sind gleich mehrere Menschen glimpflich davongekommen. Beim Frontal-Zusammenstoß am Freitag war wohl Alkohol im Spiel.

Lindenhorst

, 07.08.2020, 21:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

In Lindenhorst ist es am Freitag (7.8.) zu einem Frontal-Zusammenstoß zweier Autos gekommen. Wie die Feuerwehr mitteilt, kam es im Kurvenbereich von Weiden- und Westererbenstraße zum Unfall.

Demnach seien die beiden Autos gegen 17 Uhr zusammengestoßen, in den Wagen waren fünf Menschen und ein Hund. Alle Insassen konnten ohne schweres Gerät befreit werden.

Wie die Polizei auf Anfrage mitteilt, war ersten Erkenntnissen zufolge ein 19-jähriger Dortmunder Verursacher des Unfalls. Mit seinem Opel Corsa sei er in der Rechtskurve in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem anderen Corsa kollidiert. In dem saßen neben dem 51-jährigen Fahrer aus Dortmund drei weitere Menschen - darunter ein 10 und ein 15 Jahre altes Mädchen.

Straße war komplett gesperrt

Der Rettungsdienst habe laut Feuerwehr vier der fünf Personen in Krankenhäuser transportiert. Ein Insasse, der die Fahrt in ein Krankenhaus verweigerte, und der Hund wurden in die Obhut von Angehörigen übergeben. Für den Zeitraum des Einsatzes war der Bereich komplett gesperrt. Gegen 18.10 Uhr war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Beim Unfallverursacher hätten die Polizisten Alkoholgeruch festgestellt. Ihm wurde im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Zudem sei eine Anzeige gegen ihn angefertigt worden - sein Führerschein wurde einkassiert.

Lesen Sie jetzt