„Alles auf Freundschaft“: Dortmunder im Duell gegen Tim Mälzer und Sasha

Dortmunder im TV

Der Dortmunder Bestatter Tim Vogt (36) und sein bester Freund Daniel treten bei RTL gegen Tim Mälzer und Sasha an. Sie wollen die Frage klären: Wer sind die besseren besten Freunde?

Dortmund

, 31.01.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Musiker Sasha (l.) und Tim Mälzer stellen ihre Freundschaft in der RTL-Show "Alles auf Freundschaft" auf den Prüfstand. Die Disziplinen, in denen in der Show gespielt wird, sind vielfältig.

Musiker Sasha (l.) und Tim Mälzer stellen ihre Freundschaft in der RTL-Show "Alles auf Freundschaft" auf den Prüfstand. Die Disziplinen, in denen in der Show gespielt wird, sind vielfältig. © TVNOW / Hendrik Lüders

Die RTL-Show „Alles auf Freundschaft“ stellt am Wochenende drei Männerfreundschaften auf die Probe. Am Freitag (31. Januar) und Samstag (2. Februar) tritt jeweils ein Zuschauerpaar gegen TV-Koch Tim Mälzer und Musiker Sasha, seit Jahren beste Freunde, an.

Am Sonntagabend ist auch der 36-jährige Dortmunder Tim Vogt dabei. Mit seinem besten Kumpel Daniel Alfert aus Gronau fordert er das Promi-Team heraus. Die beiden kennen sich seit neun Jahren und mittlerweile in- und auswendig. Ihre Chancen, die prominenten besten Freunde zu schlagen, schätzen sie darum als gut ein, sagten sie gegenüber RTL.

Daniel Alfert (l.) und Tim Vogt aus Dortmund sind seit neun Jahren befreundet. Die beiden ergänzen sich perfekt und glauben, das Promi-Duo besiegen zu können.

Daniel Alfert (l.) und Tim Vogt aus Dortmund sind seit neun Jahren befreundet. Die beiden ergänzen sich perfekt und glauben, das Promi-Duo besiegen zu können. © TVNOW / Riverside Entertai

In der Show geht es aber nicht nur darum, zu beweisen, wer die besseren besten Freunde sind, sondern auch um nicht weniger als 100.000 Euro Preisgeld. In Casino-Atmosphäre setzen und sammeln die Teams in zehn Spielrunden Chips. Die Stärke ihrer Freundschaft wird in den Kategorien Sport, Action, Geschick, Talent und Wissen getestet.

Freundschaft dank Udo Lindenberg

Seinen besten Freund Daniel hat der Dortmunder Bestatter Tim bei einem alljährlich stattfindenden Benefiz-Kickerturnier kennengelernt. In einer Mannschaft voller Udo-Lindenberg-Fans. Damit haben sie ihre Freundschaft im Grunde der Musiklegende zu verdanken.

Das Kickerturnier haben sie seitdem immer gemeinsam bestritten, wurden in einem Jahr Vize-Meister und bekamen den Preis von Udo Lindenberg höchstpersönlich überreicht. Mit gemeinsamen Siegen und Promis kennen sie sich also aus und scheinen damit bestens für die Teilnahme bei „Alles auf Freundschaft“ geeignet.

Der Stratege und der Sportliche

Nach fast neun Jahren Freundschaft sagen Tim und Daniel, zwischen sie passe weder ein Ball noch ein Gegenspieler. Außerdem ergänzen sie sich perfekt, was in der TV-Show nützlich sein könnte.

Jetzt lesen

Daniel punktet mit einem guten Kurzzeit-, Tim dafür mit einem besseren Langzeitgedächtnis. Außerdem bezeichnet Tim sich selbst als den Strategen und Motivator unter den Freunden, während Daniel sportlich ist, die bessere Kondition hat und mit starker Allgemeinbildung punkten kann. „Alles, was unwichtig ist und mit Medien zu tun hat, ist mein Gebiet“, zitiert der RTL aber Tim. Was beide Freunde gleichermaßen auszeichnet, sei vor allem der Wunsch, zu gewinnen.

Mälzer und Sasha müssen 100.000 Euro binnen 24 Stunden einsetzen

Wenn sie das Promi-Team am Sonntag schlagen können, nehmen Tim und Daniel die 100.000 Euro mit nach Hause. Gewinnen Tim Mälzer und Sasha, haben sie 24 Stunden Zeit, das Preisgeld sinnvoll für einen Zweck ihrer Wahl einzusetzen.

„Alles auf Freundschaft“ läuft an beiden Tagen um 20.15 Uhr live und wird von Steffen Hallaschka moderiert. Am Freitag spielen Tim Mälzer und Sasha gegen ein anderes Zuschauerteam.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt