An der Holthauser Straße brannten zwei Gartenlauben nieder

Feuerwehr in Dortmund

Zuerst hörten Holthauser Anwohner in der Nacht zu Montag (21.9.) laute Knallgeräusche, dann kam die Feuerwehr. Was war da los?

Holthausen

, 21.09.2020, 14:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Holthausen - an der Holthauser Straße - brannten in der Nacht zu Montag (21.9.) zwei Gartenlauben nieder

In Holthausen - an der Holthauser Straße - brannten in der Nacht zu Montag (21.9.) zwei Gartenlauben nieder. © Feuerwehr

Zwei Gartenlauben brannten in der Nacht zu Montag (21.9.) an der Holthauser Straße in Holthausen. Der Alarm bei der Feuerwehr erfolgte um 1.17 Uhr. Wenige Minuten später waren die Einsatzkräfte der Feuerwache 2 (Eving) am Einsatzort und fanden die beiden Lauben im Vollbrand vor. Anwohner berichteten, sie hätten zuvor Knallgeräusche gehört.

Jetzt lesen

Drei Trupps der Feuerwehr brachten den Brand unter Atemschutz mit drei Strahlrohren unter Kontrolle und löschten ihn schließlich komplett. Die Feuerwache 2 war zwei Stunden mit insgesamt 20 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen im Einsatz.

Menschen kamen nicht zu Schaden

Zur Brandursache gibt es noch keine Erkenntnisse. Menschen kamen nicht zu Schaden.

Der Vorsitzende des Gartenvereins Voran, Michael Aßmann, betont, dass die betroffenen Lauben nicht zu seiner Anlage gehören: „Gottseidank nicht.“ Ohne schon Näheres zu wissen, nehme er an, dass es sich um die „wilden“ Holzlauben in der Nähe handele.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt